Druidenwerk ist keine Hexerei

Pimpinelle "Kleiner Wiesenknopf" (Sanguisorba minor)

01.06.2012 20:51

Dieses wertvolle Kraut findet in der Küche eine vortreffliche Verwendung.

Viele verschiedene Namen werden für dieses Kraut verwendet : 

regional verwendete Namen für den Kleinen Wiesenknopf genannt, wie z.B. Blutstillerin, Blutströpfchen, Braunelle, Drachenblut, Herrgottsworte, Körbelskraut, Költeltskraut, Sperberkraut, Wurmkraut, Becherblume, , Kleines Blutkraut, Megenkraut oder Nagelkraut

Pimpinelle bzw. Pimpernelle ist eine ausdauernde, winterharte Pflanze, die in ganz Mitteleuropa heimisch ist

Als Würzkraut und als Salat steht die Pflanze fasst das ganze Jahr  zur Verfügung 

Sanguisorba minor hat mit etwa 500 mg pro 100 g Frischgewicht einen sehr  hohen Gehalt an Vitamin C.

Der Kleine Wiesenknopf wirkt appetitanregend und ein aus den Blättern bereiteter Tee lindert bei der äußerlichen Anwendung Sonnenbrand und gerötete Haut., Diese historischen Erkenntnisse wurden von mir nicht überprüft und gelten somit nicht als Heilversprechen .Getrunken soll er stärkend wirken, leicht harntreibend und kariesvorbeugend. Ferner spricht die Leteratur davon, das der Tee bei Dünndarmentzündungen, Leber- und Gallebeschwerden hilfreiche Dienste leisten kann

Ein aus der Wurzel gekochter Sud kann bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum zum Gurgeln verwendet werden.

Ich bevorzuge die Würze dieses Krautes gern in Quarkspeisen, im Salatdressung oder als Zutat und Würze jeglicher Suppen.

© 2008 Alle Rechte vorbehalten (c) Michel vom Berch

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode

Linktausch + Pagerank Backlink mit ss4w.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar kostenloser Counter mit Statistik bei ss4w.de