Druidenwerk ist keine Hexerei

Seltener, abendlicher Besuch in der Druidenküche - der Windenschwärmer (Agrius convolvuli) bei Michel vom Berch

26.07.2010 16:02

Ein auffallend großer Schwärmer den der Autor bislang nur selten zu Gesicht bekam und aus der Nähe das erste Mal .

Er hatte eine Spannweite von 13 cm.
Die Vorderflügel waren graubraun mit Linien und Zickzackmustern, Hinterleib mit, in der Mitte unterbrochenen, rosafarbenen und schwarzen Querbinden. Brustteil ebenfalls graubraun, im Unterschied zum Ligusterschwärmer (Sphinx Ligustri) bei welchem letzterer schwarz gefärbt ist.

Der Windenschwärmer ist ein nachtaktiver Falter, der sich am Tage in dichter Vegetation verborgen hält.

Foto : Michel vom Berch

In der Dämmerung besuchte der Schwärmer den Druiden am Eingang seiner Küche und zeigte sich gelassen in seiner ganzen Schönheit.

Als Fotomodell schien er Erfahrung zu haben, in allen Positionen konnte er abgelichtet werden, ohne Scheu oder Fluchtabsichten.

 

Foto : Michel vom Berch

Die Größe dieses Schwärmers ist schon beeindruckend, genau wie sein Verhalten dem Druiden gegenüber.

Foto : Michel vom Berch

Wissenswertes über dieses beeindruckende Insekt :

Klasse: Insekten (Insecta)
Unterklasse: Geflügelte Insekten (Pterygota)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Überfamilie: Spinnerartige (Bombycoidea)
Familie: Schwärmer (Sphingidae)
Gattung: Agrius
Art: Windenschwärmer

 

© 2008 Alle Rechte vorbehalten (c) Michel vom Berch

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode

Linktausch + Pagerank Backlink mit ss4w.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar kostenloser Counter mit Statistik bei ss4w.de