Druidenwerk ist keine Hexerei

Teebaumöl vom Teebaum (Melaleuca alternifolia) wird nicht nur in Australien geschätzt

09.03.2010 17:12

Teebaumöl ist eine flüssige, lipophile Substanz, die durch Wasserdampfdestillation aus den Blättern und Zweigen des in Australien heimischen Australischen Teebaums (Melaleuca alternifolia)gewonnen wird.

30 % des Hauptwirkstoffes : terpinen-4-ol sollte das genutzte Öl schon haben um als Teebaumöl seine vielseitigen Eigenschaften ausspielen zu können.

Nicht nur die Ureinwohner Australiens schätzen seit Urzeiten dieses Wunderöl, auch die australischen Soldaten im zweiten Weltkrieg hatten schon Teebaumöl in ihrer Erste-Hilfe-Tasche.

Es wurde bei Läusen ebenso eingesetzt wie bei Infektionen der Haut oder Zahnfleischentzündungen.

In der heutigen Zeit wird das Öl in der ganzen Welt u.a. auch erfolgreich bei Herpes-Bläschen eingesetzt.

Bei meinen Reisen durch Australien lernte ich dieses Öl auch bei Insektenstichen zu nutzen ( ich konnte dort meinen geliebten Breitwegerich ( grünes Pflaster )leider nicht finden  :) 

Nachfolgend einige Eigenschaften dieses Öles : antibakteriell,antiseptisch,virostatisch,antiviral,pilztötend,antimykotisch,fungizid,parasitizid,desinfizierend,entzündungshemmend, 

wundheilend, immunstimulierend,schmerzlindernd,juckreizlindernd,schleimlösend,

 

Eine besondere Wirkung hat Teebaumöl bei Fusspilz gezeigt, die pilzabtötenden und antiseptischen Bestandteile wirken besonders schnell und verblüffend einfach, nur das unverdünnte Öl auf die betroffen Stellen einreiben und staunen.

Dieses Öl ist in Drogerien und Reformhäusern ebenso wie in Apotheken erhältlich und kann in Kürze sogar über den Shop  www.zauber-trank.de bezogen werden.

Noch ein toller Tip : Bei Zahnfleischbluten, Entzündungen im Mund und Mundgeruch hilf Teebaumöl erstaunlich schnell, nur einige Tropfen in ein Glas Wasser und Spülen oder Gurgeln, mehrere Male am Tag und ................es wirkt.

Bei Muskelschmerzen ist es einfach sich selbst ein Massageöl aus einigen Tropfen Teebaumöl und einem anderen fetten Öl ( z.B. Mandelöl ) herzustellen.

Aber Achtung : Bitte nicht bei Katzen gegen Ungeziefer einsetzen, durch den Gehalt an Terpenen und Phenolen ist dieses Öl für Katzen besonders toxisch, hier gibt es dramatische Fehlinformationen.

Dieses Öl bitte nur in einer lichtgeschützten Flasche an einem dunkeln , kühlen Ort aufbewahren. durch häufiges Öffnen entsteht eine Oxidation die besonders bei empfindlichen Menschen zu einer Sensibilisierung führt.

Es gilt aber wie bei allen anderen Beschwerden : Der Rat eines Arztes oder Apothekers ist bei akuten Erkrankungen immer zuerst einzuholen.

 

© 2008 Alle Rechte vorbehalten (c) Michel vom Berch

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode

Linktausch + Pagerank Backlink mit ss4w.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar kostenloser Counter mit Statistik bei ss4w.de